Footer

Emines Rezept für Köfte

Hallo du, heute zeigen wir dir, wie man echte türkische Köfte macht. Tariks Mama Emine hat uns nämlich eeendlich ihr Rezept verraten.

Beitragsbild Weltkindertag

Lieblingsessen im Hauptquartier

Nicht nur Tarik liebt Köfte! Wir freuen uns alle immer total, wenn Tariks Mama sie für uns macht. Manchmal bringt sie die leckeren Hackfleischbällchen auch zu uns ins Hauptquartier, dann können wir sie essen, während wir am Blog schreiben, oder versuchen, den Bankraub aufzuklären.

EssenUnd weil auf dem Blog schon oft gefragt wurde, wie man Köfte macht, haben wir uns heute alle bei Tarik getroffen und mit seiner Mama zusammen Köfte selbst gemacht. Das war gar nicht so schwer und sooo lecker!  🙂

Hier ist das Rezept für dich:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Pul Biber (Das sind türkische Chiliflocken und es gibt sie in scharf und mild. Mann kann sie im Türkischen Supermarkt kaufen. Wenn keiner bei euch in der Nähe ist, kann man auchFeuerkopf Chilliflocken aus einem anderen Supermarkt nehmen. Aber aufpassen, auch die milden sind schon scharf! Am besten nehmt ihr beim ersten Mal nicht so viel, wenn ihr nicht gern scharf esst 🙂 )
  • 3 EL ganz feiner Bulgur (Das ist Weizengrütze und die gibt es auch im Türkischen Supermarkt. Auf der Packung sollte „köftelik“ draufstehen, dann ist es der feine – lustiges Wort, oder? 😀  )
  • 500 g Hackfleisch (Rind oder Lamm)
  • ein Ei
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

 

  1. Zwiebeln und Knoblauch hacken.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel verkneten. Das hat uns besonders viel Spaß gemacht. Man darf richtig in der Masse rummatschen. Aber natürlich: Vorher gründlich Hände waschen!  🙂
  3. Jetzt kommt die Masse für ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank, damit sie richtig gut zusammenhält.
  4. Nach der Stunde kannst du aus der Masse leicht kleine Bällchen formen. Wenn die Masse zu klebrig ist, reib dir vorher am besten die Hände mit Öl ein oder befeuchte sie mit Wasser, dann bleibt nicht so viel an den Fingern kleben.
  5. Jetzt müssen die Bällchen in ungefähr 3 EL Öl in der Pfanne gebraten werden. Am besten machst du das mit einem Erwachsenen zusammen, denn es spritzt ganz schön und das Öl ist super heiß!

Und schon sind die Köfte fertig! 😀 Dazu haben wir heute einen Joghurt-Dipp gemacht. Dafür einfach Joghurt mit Salz und Pfeffer und, wenn du das magst, mit frischer gehackter Minze, verrühren. Mhmmm….Herzchen

Mach die Köfte wie du magst…

Natürlich kannst du sie aber auch einfach so essen, oder mit Tomatensoße und Reis oder Kartoffelsalat. Was dir am besten schmeckt! 🙂  Falls du kein Fleisch magst, kannst du auch tolle Köfte aus Linsen machen, hat Tariks Mama erzählt. Das müssen wir auch mal ausprobieren!

Hast du auch schon mal Köfte gemacht? Oder andere Hackfleischbällchen? Wie heißen denn solche Bällchen bei dir? Manche sagen ja Bulette, andere Frikadelle oder Fleischpflanzerl. 😉

Daumen hochSchreib uns auf jeden Fall, wenn du unser Rezept ausprobiert hast und was dir dazu am besten schmeckt!

Liebe Grüße von der total vollgegessenen Bloggerbande!

@Schnellschreiberin @Fußballheld

@Skaterjunge @Kamermädchen

Schlagwörter: , , ,

14 KOMMENTARE

  1. Künstlerin
    13. Juni 2017 at 20:08 #

    Hallo Bloggerbande,
    dass ist ein prima Rezept, davor habe ich Köfte noch nie gemacht, aber andere Hackfleischbällchen, die heißen Königsbergerklopse. Vielen Dank für das Rezept.
    Viele Grüße:
    Künstlerin

    • Fußballheld
      Fußballheld
      19. Juni 2017 at 15:19 #

      Hallo Künstlerin!

      Mhm… Königsberger Klopse gabe es schonmal, als wir bei Cilly waren. Die fand ich auch super lecker! 🙂 Schreib uns, wenn du das Rezept ausprobiert hast! Ich bin gespannt, wie dir die Köfte schmecken!

      Starke Grüße

      Dein

      @Fußballheld

      • Künstlerin
        1. Juli 2017 at 17:38 #

        HAB SIE PROBIERT, SCHMECKEN SUUUUUUUUPER LEEEEEEEECKER!

  2. STARYA
    15. Juni 2017 at 01:49 #

    DA IST EI DRIN ICH BIN STARYA ICH HAB DAFOR GEFRAGT OPS EIN REZEPT OHNE EI GIBT UND OHNE FLEISCH TROTDEM GUTE IDEE ABER HABT IHR EIN REZEPT
    FÜR MICH GEFUNDEN?

    Schreibt zurück

    Lg STARYA

    Lg STARYA

  3. Sängerin
    15. Juni 2017 at 09:50 #

    HALLO BLOGGERBANDE
    Ich habe auch noch nie Köfte gekannt
    bei uns heißen die Frikadellen .In der Schule gibt es auch manchmal königsbergerklopse .Ich muss das Rezept mal ausbrobieren ,
    VIELEN DANK FÜRS REZEPT!

  4. STARYA
    15. Juni 2017 at 10:47 #

    BLOGGERBANDE WANN KOMMT ENDLICH MAL EIN REZEPT OHNE EI ICH WARTE SCHON SOOOOOO LANGE …..

    Bitte antworten

    Bitte antworten

    Bitte antworten

    Ich weiß ich bin ungeduldig

    Lg starya

    • Kameramädchen
      Kameramädchen
      16. Juni 2017 at 17:01 #

      Hey Starya,

      sorry, dass du so lange auf meine Antwort warten musstest. Ich habe Elisabeth gefragt, was man tun kann, wenn jemand kein Ei essen darf. Heute kam ihre Antwort per E-Mail. Sie meint, man soll 300 g Maismehl und 30 g Johannisbrotkernmehl mischen. Es ist wichtig, das sehr gründlich miteinander zu mischen: Also immer wieder durchsieben und mit einer Gabel mischen, damit es wirklich supergut durchgerührt ist. Frag am besten deine Mama, ob sie dir helfen kann! Um EIN Ei zu ersetzen, mischst du 2 Teelöffel dieser Mischung mit 40 g Wasser. Wenn das Rezept ZWEI Eier braucht, dann mischst du 4 Teelöffel diesiger Mischung mit 80 g Wasser …und so weiter. 🙂 Ich hoffe, dass das klappt!

      Liebe Grüße
      Dein
      @Kameramädchen

  5. Arazhul
    15. Juni 2017 at 15:45 #

    Hört sich lecker an

  6. 💖super rose💖
    15. Juni 2017 at 17:37 #

    Ich mag köfte aber manchmal ist es wirklich scharf aber ich habe nie köfte selbst gemacht aber meine mutter öfter 😊 und es ist lecker

    Lg

    super rose

    • Fußballheld
      Fußballheld
      19. Juni 2017 at 15:12 #

      Hi du!

      Ja stimmt, meine Mutter macht sie auch oft ganz schön scharf! Aber ich mag sie inzwischen auch schärfer. Probier doch mal aus, mit deiner Mutter zusammen Köfte zu machen. Wir hatten total viel Spaß dabei! 🙂

      Starke Grüße

      Dein

      @Fußballheld

  7. Manga King
    16. Juni 2017 at 22:33 #

    Ich kenne köfte schon seit der Geburt aber mag es nicht so arg😟
    Könnt ihr auch mal das Rezept von einen schokokuchen schreiben BIIIIIIIIIIIITTE

    Schreibt bitte zurück!!!
    Ich bin ein ungeduldiger Mensch!

    • Skaterjunge
      Skaterjunge
      19. Juni 2017 at 16:48 #

      Hi Manga King,

      wir haben schon einmal einen Beitrag zu einem Rezept für Schoko-Cupcakes gemacht. Schau doch mal nach, vielleicht schmecken die dir auch gut 🙂

      Viele Grüße
      Dein
      @Skaterjunge

  8. Blumenmädchen
    20. Juni 2017 at 20:39 #

    Ich glaube die köpfe schmecken gut!
    Es klingt lecker!
    LG Blumenmädchen

    • Kameramädchen
      Kameramädchen
      21. Juni 2017 at 16:17 #

      Hallo Blumenmädchen,

      wenn du die Köfte mal ausprobiert hast, sag doch mal Bescheid, ob sie dir geschmeckt haben 🙂

      Liebe Grüße
      Dein
      @Kameramädchen

Schreibe einen Kommentar

Bitte löse die Aufgabe: *

, , ,