Footer

Mein Rezepttipp: Glückskekse

Cillys Mutter ist ja Busfahrerin und macht immer ganz tolle Ausflüge. Letzte Woche hat sie uns allen Glückskekse von einer ihrer Reisen mitgebracht.


Die_Bloggerbande_sb_ueberraschung_660

Kekse zum Knabbern und Lesen

Die_Bloggerbande_sb_kekse_660

SmileysWir waren nämlich sooo gespannt, was drin steht. Du weißt schon: In Glückskeksen sind immer so kleine Botschaften versteckt. 🙂 Die Sprüche in unseren Keksen waren echt lustig und teilweise haben sie wirklich super zu uns gepasst.

In Celinas Keks war zum Beispiel dieser Spruch:

Glück kann man nicht kaufen – Man kann es sich jedoch herbeidenken.

Und in meinem der hier:

Glücklich ist der, welcher die kleinen Momente der Freude, der Schönheit und der Freundschaft zu schätzen weiß.

Die_Bloggerbande_glueckskekse_660

Glückskekse selber backen

BirneCillys kleine Schwester war auch ganz begeistert von den Glückskeksen und sie war richtig traurig, als alle Kekse aufgegessen waren. Da kamen Cilly und ich auf die Idee, Glückskekse selber zu backen.

antonia_lesen_250Ihre Oma hat uns dabei ein bisschen geholfen und uns auch das Rezept rausgesucht. Hier ist es für dich zum Nachbacken! 😉

Die_Bloggerbande_sb_toni_material_660

  • 2 Eiweiß
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 25 Gramm weiche Butter
  • 40 Gramm Mehl

… und ungefähr eine halbe Stunde Zeit 🙂

Die_Bloggerbande_sb_toni_anleitung_660

1. Eiweiß schlagen und Puderzucker hinzufügen

Die beiden Eiweiß musst du zuerst zu einem steifen Schnee schlagen. Dazu nimmst du am besten einen elektrischen Mixer. Sonst gibt’s Muskelkater! 😉 In den Eischnee lässt du dann langsam den Puderzucker rieseln und rührst dabei weiter mit dem Mixer.

Die_Bloggerbande_glueckskekse-rezept_1_660

2. Butter und Mehl hinzufügen

Danach gibst du die weiche Butter zur Masse und rührst das Mehl vorsichtig so lange unter, bis ein glatter Teig entsteht. Der muss dann 10 Minuten ruhen. In dieser Zeit kannst du schon mal den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Hierbei sollte dir am besten ein Erwachsener helfen.

Die_Bloggerbande_glueckskekse-rezept_2_660

3. Kreise malen und Teig auftragen

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und zeichne mit einem Glas drei Kreise auf das Papier. Unser Glas hatte einen Durchmesser von 6 Zentimeter. In jeden der Kreise setzt du ungefähr 1,5 Teelöffel Teig und streichst ihn mit einem Messer glatt. Achte darauf, dass der Teig innerhalb des Kreises bleibt. Dann kommt das Blech für ungefähr 8 Minuten in den Ofen.

Die_Bloggerbande_glueckskekse-rezept_3_660

4. Kekse füllen

Wenn die Zeit vorbei ist, nimmst du das Blech aus dem Ofen. Aber Vorsicht: Das ist echt heiß! Dann löst du die Kreise vorsichtig vom Papier ab. Schreibe die Botschaften, die du dir überlegt hast, auf kleine Zettelchen und lege diese auf die Kreise.

Die_Bloggerbande_glueckskekse-rezept_4_660

5. Kekse falten

Falte die Kekse zu Halbkreisen zusammen und mache dann mittig noch einen kleinen Knick für die richtige Form. Zum Schluss musst du die Kekse nur noch abkühlen lassen. Das klappt am besten auf einem Drahtgitter. Und danach kannst du die nächsten drei Kekse vorbereiten! 😉

Die_Bloggerbande_glueckskekse-rezept_5_660

Es ist wichtig, dass du nicht mehr als drei Kekse auf einmal backst, weil sie sonst schnell hart werden und beim Falten brechen.

daumenhoch_250Berichte doch mal, wie deine Kekse geworden sind und vor allem, wie deine Sprüche so angekommen sind. Cillys Schwester hat sich auf jeden Fall riesig gefreut! 🙂

Deine
@Schnellschreiberin

Schlagwörter: , , ,

28 KOMMENTARE

  1. Anonymous
    5. Januar 2016 at 14:04 #

    Hört sich Lecker an!

    • Apple experte
      5. Januar 2016 at 16:35 #

      Hört Sich lecker an ja

      • bloggi
        10. Januar 2016 at 16:59 #

        finde ich auch

    • Cocolade
      7. Januar 2016 at 18:18 #

      Schmeckt richtig lecker

  2. Apple experte
    5. Januar 2016 at 16:33 #

    Wann Komondor Eire nächsten bücher Rays ich have ale gelesen

    • Schnellschreiberin
      Schnellschreiberin
      6. Januar 2016 at 14:07 #

      Es wird dieses Jahr noch neue Bücher geben. 🙂 Ein genauer Termin steht allerdings noch nichts fest.

  3. Cupcake04
    5. Januar 2016 at 20:26 #

    Das Rezept klingt richtig gut!
    Ich werde es bei einer Gelegenheit mal ausprobieren!

  4. Schnellschreiberin
    Schnellschreiberin
    6. Januar 2016 at 14:06 #

    Die Kekse haben auch super lecker geschmeckt. Wünsche euch viel Spaß beim Backen 🙂

    • Lilliane Susewind
      1. Januar 2017 at 11:24 #

      Danke!

  5. anni
    7. Januar 2016 at 22:13 #

    War voll lecker

    • Schnellschreiberin
      Schnellschreiberin
      7. Januar 2016 at 13:04 #

      🙂

  6. bloggi
    10. Januar 2016 at 12:40 #

    Hi, ich bin neu hier. Ich find euch alle Cool.

    • Kameramädchen
      Kameramädchen
      10. Januar 2016 at 13:39 #

      Schön, dass du hier bist bloggi. Viel Spaß 🙂

  7. bloggi
    10. Januar 2016 at 17:00 #

    danke kameramädechen

    • Kameramädchen
      Kameramädchen
      11. Januar 2016 at 14:47 #

      Gerne! 🙂

  8. Bloggi
    10. Januar 2016 at 17:19 #

    Hörte sich lekert an

  9. Bloggi
    10. Januar 2016 at 17:38 #

    😀😀😀🍩🍦💘

  10. Ejr
    13. Januar 2016 at 07:20 #

    Ich finde toll!

    • Schnellschreiberin
      Schnellschreiberin
      13. Januar 2016 at 15:14 #

      Hallo Ejr! Schön, dass es dir hier gefällt 🙂

  11. Mimi
    17. Juni 2016 at 15:00 #

    Hört such lecker an, bei gelegenheit probiere ich sie mal aus.
    übringends, bloggi ich bin auch noch nicht lange hier.
    Du bist nun schon länger hier als ich.

  12. Lilliane Susewind
    1. Januar 2017 at 11:22 #

    Hallo,Ich fands leker!

  13. Lilliane Susewind
    1. Januar 2017 at 11:26 #

    backen ist cool

  14. Bibi und Tina
    10. Februar 2017 at 16:36 #

    Wir backen jetzt die Glückskekse !

  15. Starya
    11. April 2017 at 15:21 #

    Leider kann ich kein Eiweiß essen:( aber klingt trotzdem lecker es wäre echt cool wenn ihr kekse oder plätzchen ohne ei backen könntet und es auf dem blog posten würdet:)

    • Schnellschreiberin
      Schnellschreiberin
      11. April 2017 at 16:42 #

      Gute Idee! Merk ich mir und gebe sie weiter an die anderen.

      LG
      Deine
      @Schnellschreiberin

  16. Torjäger 2
    30. Oktober 2017 at 11:23 #

    kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die Eier am besten trenne
    klapp nicht richtig

    • Schnellschreiberin
      Schnellschreiberin
      30. Oktober 2017 at 15:46 #

      Hi Torjäger 2, hast du schon versucht, das Ei vorsichtig (!) auf den Schüsselrand zu schlagen, sodass ein Riss oder eine Delle entsteht? Dann musst du das Ei nur noch in zwei Hälften trennen. Du kannst auch mit einem Löffel oder Messer eine Delle machen. Und zuerst das Eiweiß abgießen, da musst du aufpassen, dass das Eigelb nicht rausplumpst. Ich hoffe das hilft dir! Deine @Schnellschreiberin

Schreibe einen Kommentar

Bitte löse die Aufgabe: *

, , ,